Rauchwarnmelder

    Rauchmelder retten Leben.

    Täglich verunglücken in Deutschland durchschnittlich zwei Menschen tödlich durch Brände. Die meisten davon ereignen sich in den eigenen vier Wänden. Die Mehrheit - darunter leider besonders oft Kinder und ältere Menschen - stirbt an einer Rauchvergiftung, denn die meisten Feuer beginnen mit einer Schwelphase, in der sich die Räume schnell mit Brandrauch füllen. Dieser kann bereits nach wenigen Atemzügen zur Bewusstlosigkeit und nach weiteren Atemzügen zum Tod führen.

    Der beste Schutz im Brandfall ist ein geprüfter Rauchwarnmelder. Wenn es brennt, warnt das durchdringende akustische Signal des Rauchwarnmelders alle Hausbewohner und weckt diese sogar aus tiefem Schlaf. Wie viel ist Ihnen Ihr Leben und das Ihrer Familie wert? Im Elektrofachhandel, bei Sicherheitsunternehmen oder bei Brandschutzfirmen erhalten Sie nicht nur Qualitätsprodukte, sondern auch kompetente Beratung für den richtigen Umgang mit Rauchwarnmeldern.

     Tipps der Feuerwehr zum Kauf von Rauchwarnmeldern

    Die Rauchwarnmelder sollten mindestens folgende Merkmale erfüllen:

    • Rauchwarnmelder sollten mit CE-Zeichen inkl. Prüfnummer und der Angabe „EN 14604“ versehen sind. Ein VdS-Prüfzeichen sollte der Rauchwarnmelder ebenfalls haben. 
    • Der Alarmton muss mindestens 85 dB(A) betragen. 
    • Eine Leuchtdiode zur Anzeige der Batteriebereitschaft. 
    • Warnfunktion bei Nachlassen der Batterieleistung. Ein wiederkehrendes Warnsignal sollte min. 30 Tage  bevor die Batterie ausgetauscht werden muss, ertönen. 
    • Testknopf zur Funktionsüberprüfung des Rauchwarnmelders. 
    • Rauch muss von allen Seiten gleich gut in den Rauchwarnmelder eindringen können. 
    • Mindestens ein Garantie von 3 Jahren. 
    • Eine Batterie mit einer Lebensdauer von min. 5 Jahren.  
    • Höhere Qualität bei Rauchwarnmeldern mit „Q“ Einheitliche Kennzeichnung von Rauchwarnmeldern mit zuverlässiger Funktionsbereitschaft von mindestens 10 Jahren. Zur besseren Verbraucherinformation gibt es daher seit September 2011 das neue „Q“: ein unabhängiges Qualitätszeichen, das für Rauchwarnmelder mit Qualitätsprüfung steht.
    • Rauchwarnmelder können Sie in vielen Elektrofachgeschäften, im Versandhandel, in Märkten, insbesondere in Baumärkten, und bei Unternehmen, die Brandschutz und Sicherheitstechnik anbieten, kaufen. Eine Hilfe für die entsprechende Adressensuche ist das örtliche Telefonbuch, das Branchenverzeichnis "Gelben Seiten" und natürlich Ihre örtliche Feuerwehr.

     

    Statten Sie Ihr Zuhause mit Rauchwarnmeldern aus.

    Denn Rauchwarnmelder sind Lebensretter.

    Weitere Informationenwww.rauchmelder-lebensretter.de